Sehenswürdigkeiten
 

Sehenswürdigkeiten


Als Rokoko-Juwel und Joseph Schmuzers reifstes Bauwerk bezeichnen Kenner Oberammergaus Pfarrkirche Peter und Paul. Sie wurde von dem Wessobrunner Baumeister 1736-1742 errichtet, wobei er mit seinem Sohn Franz Xaver auch die zarten Stukkaturen schuf. Das Deckenfresko in der Kuppel (1741) stellt Marter und Glorie der Kirchenpatrone Petrus und Paulus dar.

Passionstheater Anfangs wurde in der Kirche gespielt, ab 1680 im Friedhof, ab 1830 auf der Passionswiese, sei es unter freiem Himmel oder durch Zelte geschützt.  Die Halle von 1900 bot 4200 Besuchern Platz, wurde 1930 um 1000 Sitzplätze und eine Massivbühne erweitert. Und immer noch handelt es sich um eine Freilichtbühne, die Spieler  sind jedem Wetter ausgesetzt!

Lüftlmaler soll sich ableiten von Freiluftmalen oder von zeitweiligen Wohnort Zwincks „Zum Lüftl", heute Judasgasse mit Fresken des Malerhans. Als Hauptwerk gilt die überreich freskierte Fassade des Pilatushauses (1784, Ludwig-Thoma-Str. 10). Auf der Gartenseite führen Treppen zu einer Estrade, wo Jesus dem Pilatus vorgeführt wird. An der Ostfront schwebt Christus keck in die Höhe, während die Grabwächter erschreckt über die Balustrade fliehen. 1899 renovierte F. Hartmann die Fresken und 1909 ergänzte er sie nach Westen, auf den Anbau des landwirtschaftlichen Teils.

Den Weg lohnt noch Ettaler Str. 41 das „Hänsel- und Gretelheim" der Stadt München für Waisen. Gründerin und Stifterin war Marie Mattfeld,  Opernsängerin aus New York. Die Fresken des Münchner Maler Max Strauß sind 1922 u. 1953 nach Märchenthemen gestaltet.

Seit 1836 besteht der St. Lucas-Verein zur Unterstützung selbständiger Schnitzer und Faßmaler - Verkaufsausstellung im Passionshaus. Ausgestorben sind Wachsbossiererei und Hinterglasmalerei. Jedoch wird in einer Lebenden Werkstatt im Pilatushaus altes Handwerk vorgeführt.(In der Saison Mo-Fr 9-12 u. 14-18 Uhr, Ludwig-Thoma-Str. 10) und nebenan im Handwerkerladen kann man u.a. seltene Schnitzereien (Spielwaren) erwerben (in der Saison Mo-Fr 14-18 Uhr und langer Sa).






Kreuzigungsgruppe
Kloster Ettal